Home » Investment Fonds: Wege Zum Reichtum by Manfred Gburek
Investment Fonds: Wege Zum Reichtum Manfred Gburek

Investment Fonds: Wege Zum Reichtum

Manfred Gburek

Published January 1st 1991
ISBN : 9783409147453
Paperback
239 pages
Enter the sum

 About the Book 

Prolog Blick in die Zukunft 11 Die schOne Investmentwelt des Jahres 1999 1. Kapitel Kampf der Finanzgiganten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 17 Das Umfeld flir die Fondsanlage andert sich drama tisch 2. Kapitel Beginn der Bliitezeit . .MoreProlog Blick in die Zukunft 11 Die schOne Investmentwelt des Jahres 1999 1. Kapitel Kampf der Finanzgiganten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 17 Das Umfeld flir die Fondsanlage andert sich drama tisch 2. Kapitel Beginn der Bliitezeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Warum Investmentfonds die Renner der neunziger Jahre werden 3. Kapitel Das groBe Abenteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 49 Aktienfonds zwischen alten Rezepten und neuen Konzepten 4. Kapitel Die Spreu trennt sich yom Weizen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 Was gute Fondsmanager auszeichnet 5. Kapitel Neue Dimensionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 Die Qual der Wahl bei Rentenfonds 6. Kapitel F1ucbtpunkt Luxemburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 Bleibt das kleinste EG-Land ein Magnet flir Kapital? 7. Kapitel In der Zwickmiihle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 Offene Immobilienfonds vor der Bewahrungsprobe 8. Kapitel Die geschenkte Freiheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 Spezialfonds sind auf Wachstum programmiert 9. Kapitel Die Auslander kommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 Made for Germany zum zweiten 10. Kapitel Absurdes Theater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 Gefahrliche Spiele mit der Performance 11. Kapitel Optimale Mischung gesucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 Die Vermogensverwaltung mit Investmentfonds zieht Kreise 12. Kapitel Wiinscbe werden wabr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 Private Finanzplanung beginnt bei der eigenen Ordnung 13. Kapitel Acbtzebn auf einen Streich 197 Neue Ehrlichkeit und mehrTransparenz - gut flir die Finanzplanung mit Aktienfonds Anhang Publikumsfonds deutscher Investmentgesellschaften 217 Luxemburger Fonds von Tochtem deutscher Investmentgesellschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222 Auslandsfonds, die in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229 Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237 Vorwort Sie haben schon viel uber Investmentfonds gehort und gelesen, aber nie vollig verstanden, worum es dabei geht- deshalb haben Sie dieses Buch in die Hand genommen.